Die Luxus-Sportuhren von Vulcain: Grenzüberschreitungen

Eleganz, Luxus und Härte: Das ist die Welt der Flieger- und Taucheruhren von Vulcain. Bereits 1959 begann die Zusammenarbeit mit dem grossen Schweizer Tauchpionier Hannes Keller. Mit ihm entwickelte Vulcain die Nautical. Eine mechanische Armbanduhr, die die Dekompressionsstufen präzise angibt. 1962 erreichte Keller eine Tauchtiefe von über 300 Metern; dieser Weltrekord wurde erst 1975 überboten. Die Tradition der Nautical lebt bis heute weiter. Dank des von Vulcain entwickelten Cricket-Kalibers die einzige Uhr, die unter Wasser läuten kann. Und sie begleitete die Erst-Besteigung des K2, des zweithöchsten Berges der Welt. Die Aviator ist eine Pilotenuhr, für Weltreisende bestimmt, die Zeitzonen durchqueren und neben der Lokalzeit auch ihre Heimzeit auf einen Blick ablesen wollen. Beide Serien sind mechanische Meisterwerke, die nicht nur extremen Bedingungen standhalten, sondern elegante Begleiter für sportliche und aktive Menschen. Zeitlose Symbole einer grossen Schweizer Tradition mechanischer Uhrwerkskunst.

Wie funktioniert eine gute Taucheruhr?

Sie muss den speziellen Bedingungen unter Wasser angepasst sein. Das beginnt bei der einfachen Lesbarkeit der Zeitangaben, auch bei diffusen Lichtverhältnissen, dazu gehört eine verschraubte Krone, die verhindert, dass bei einer Manipulation Wasser ins Gehäuse eindringt. Natürlich muss sie nicht nur wasserdicht sein, sondern auch Druck standhalten, im Falle der Nautical bis zu 30 ATM. Ihr Gehäuse ist aus Edelstahl, genauer aus dem rostfreien Stahl 316L, der besonderen Anforderungen an Korrosionsbeständigkeit standhält. Die Nautical verwendet unser Manufakturkaliber Vulcain Cricket V-10 und in ihren neuaufgelegten Serien alle Besonderheiten, die zusammen mit dem Schweizer Tauchpionier Hannes Keller entwickelt wurden.

Welche besonderen Funktionen hat eine Taucheruhr von Vulcain?

Der genaue Zeitpunkt, wann mit dem Wiederaufstieg begonnen werden muss, ist für einen sicheren Tauchgang entscheidend. Während viele Taucheruhren dafür über eine drehbare Lünette verfügen, signalisiert bei der Nautical ein Alarm-Schlagwerk, wann es Zeit ist, wieder aufzutauchen. Dank dem dreifachen Gehäuseboden der Uhr, der als Resonanzverstärker wirkt, ist diese Funktion unter Wasser unüberhörbar. Eine zweite Spezialität ist die Dekompressionstabelle. Beim Auftauchen aus grösseren Tiefen müssen Dekompressionsstopps eingelegt werden, um den Körper und seine Lungen ohne Schaden von einem hohen auf ein niedriges Druckniveau zu bringen. Mit den eingebauten Tabellen der Nautical lässt sich das problemlos und ohne Hilfe eines Computerprogramms berechnen.

Die neue Vulcain Aviator Instrument Chronograph Steel

Aviator Instrument Cronograph Steel belebt in sechs Modellen die Pilotentradition von Vulcain aufs Neue. Das Vulcain Manufakturkaliber V59 mit 247 Komponenten ist ein mechanisches Meisterwerk. Farbakzente erlauben die leichte Bedienung des Chronographen. Am Handgelenk verfügen Sie über die Angabe von Stunden, Minuten und über einen speziellen Sekundenzähler bei 9 Uhr. Dazu eine zentrale Sekundenangabe des Zeitmessers in der Mitte, einen 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr, einen 12-Stunden-Zähler bei sechs Uhr mit integriertem Datumfenster. Diese an der Basel World 2016 vorgestellte neue Kollektion ist bis 10 ATM wasserdicht; der Boden aus Saphirglas ermöglicht einen Blick ins mechanische Innenleben. Die Tradition lebt.

Wie funktioniert eine gute Pilotenuhr?

Piloten waren seit den Anfängen der Aviatik auf eine zuverlässige, stabile und gut ablesbare Armbanduhr angewiesen. Überqueren sie verschiedene Zeitzonen, ist eine zusätzliche Anzeige der 24-Stunden-Universalzeit hilfreich. Die Aviator von Vulcain entspricht genau diesen Bedürfnissen. Von Paris über Dubai, Sydney oder New York ist die aktuelle Zeit rund um den Globus am Handgelenk verfügbar. Eine zweite Zeitangabe ermöglicht es, die Zeitdifferenz zum Ankunftsort oder die Heimzeit im Blick zu behalten. War das früher eine Notwendigkeit, so ist es heute eine Einladung, die weite Welt in Form eines mechanischen Meisterwerks am Handgelenk zu tragen.

Welche Funktionen hat eine Fliegeruhr von Vulcain?

Ihr Manufakturkaliber Vulcain Cricket V-10 mit 157 Einzelteilen und einer Gangreserve von 42 Stunden verfügt über die von uns entwickelte Weckerfunktion. Sie ist bis 10 ATM wasserdicht. Eine zweite Zeitzone lässt sich durch eine verschraubbare Krone bei 4 Uhr einstellen. Mit ihren 42 mm Durchmesser lassen sich die Zeiten präzise ablesen. Bei der Aviator Dual-Time wurde rund um die arabischen Ziffern der ersten Zeitzone mehr Raum für die Angabe der zweiten Zeitzone geschaffen. Bei den übrigen Modellen der Aviator-Serie ermöglichen die Angaben wichtiger Weltstädte von London über Hongkong, Los Angeles oder Rio, sich sofort über die jeweilige Lokalzeit zu informieren. 

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und stehen sehr gerne zur Verfügung für alle Fragen oder Anmerkungen.

Manufacture des montres Vulcain S.A.
Chemin des Tourelles 4
CH-2400 Le LocleSwitzerland

Tel: +41 32 930 80 10

Interresst Product

Contact form